Neuhardenberg

Auf Lager
Lieferzeit: innerhalb 3 bis 4 Werktage

4,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



 

Neuhardenberg
von Ernst Wipprecht
Reihe: Schlösser und Gärten der Mark, Heft 82

 

Ehemaliges Schloss, Schenkung an General J. B. von Prittwitz um 1780, als spätbarockes Herrenhaus angelegt, 1814 dem Staatskanzler K. A. Fürst von Hardenberg als königliche Donation gereicht; Vestibül und Gartensaal frühklassizistisch von C. G. von Langhans. Eingreifender Umbau und Anlage von zwei Kavaliershäusern und Orangerie; um 1820/22 für den Staatskanzler Fürst von Hardenberg Umgestaltung durch Karl Friedrich Schinkel zum klassizistischen Palais städtischer Prägung; Landschaftspark z. T. beeinflusst von P. J. Lenné und H. von Pückler-Muskau; 1944 Enteignung der Familie von Hardenberg und 1996 Rückübertragung. Heute im Besitz der Deutschen Sparkassenstiftung. Veranstaltungen, Ausstellungen.

 

Neuhardenberg, Brandenburg, Landkreis Märkisch-Oderland
4. Auflage 2008, 26 Seiten, 31 Abbildungen
ohne ISBN
Euro 4.—
Der Titel ist lieferbar, innerhalb 4 bis 4 Werktagen.

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Sommerswalde
6,00 *
Münchehofe
4,00 *
Lietzen
6,00 *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Diese Kategorie durchsuchen: Schlösser und Gärten der Mark