Burg Ziesar

Auf Lager
Lieferzeit: innerhalb 3 bis 4 Werktage

4,00

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand



 

 

Burg Ziesar
von Detlev von Olk
Reihe: Schlösser und Gärten der Mark, Heft 86

 

Burg auf künstlichem Hügel an einem heute verlandeten See;  948 Zentrum eines angelegten Burgwards des neu begründeten Bistums Brandenburg, nach dem Slawenaufstand 983 zerstört, Mitte des 12. Jahrhunderts als bischöfliches Tafelgut und Rundburg neu angelegt; seit 1327 bis 1560 Residenz der brandenburgischen Bischöfe; Rundburg um unregelmäßigen Hof mit Vorburg, Bergfried vom Anfang des 13. Jahrhunderts, Teile der Ringmauer und dreigeschossiger Palas; bis 1820 kurfürstliches bzw. königliches Domänengut; Um- und Erweiterungsbauten in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts vor allem unter Bischof Dietrich von Stechow; Kreuzgratgewölbe der Burgkapelle mit eindrucksvoller, illusionistischer Bemalung aus der Bauzeit; heute als Museum für brandenburgische Kirchen- und Kulturgeschichte des Mittelalters genutzt.

 

Burg Ziesar, Brandenburg, Landkreis Potsdam-Mittelmark
2006, 23 Seiten, 26 Abbildungen
ohne ISB-Nummer
Euro 4.—
Der Titel ist lieferbar, innerhalb 3 bis 4 Werktagen.

 

 

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Wiesenburg
6,00 *
Wiepersdorf
6,00 *
Nedlitz
6,00 *
*

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand


Auch diese Kategorien durchsuchen: Schlösser und Gärten der Mark, Brandenburg