Denkmale der Industrie und Technik in Deutschland


1 Ergebnis

Denkmale der Industrie und Technik in Deutschland


Der Titel ist leider vergriffen.

Bei Verfügbarkeit benachrichtigen

 

Vereinigung der Landesdenkmalpfleger der Bundesrepublik Deutschland (Hrsg.)
Denkmale der Industrie und Technik in Deutschland

Dieser opulent bebilderte Band möchte auf gut 450 Seiten sowohl den Stand der Erfassung und Erhaltung von Kulturdenkmalen der Industrie und Technik vermitteln als auch das Interesse derer wecken oder vertiefen, die bislang noch wenig Berührung mit der Industriedenkmalpflege hatten. Den Leser erwartet eine alle relevanten Facetten, Branchen und Zeitstellungen abdeckende Mischung aus bekannten und unbekannteren Denkmalen der Industrie und Technik. Diese sind oft nicht nach üblichen Kriterien »schön«, aber es lässt sich einiges an ihnen ablesen: So zeigt sich beispielsweise an manchen Anlagen, dass Deutschland etwa von 1890 bis 1945 ein sehr modernes Land war und sich an der Spitze der industriell-technischen Entwicklung befand.

Gegliedert ist der Titel in die Epochen:
Vorindustrialisierung und Industrialisierung bis 1890,
Hochindustrialisierung 1890–1945
und
Nachkriegszeit seit 1945, 

Die Charakteristika der jeweiligen Epochen werden an konkreten Beispielen beschrieben, etwa:
Die Moselbrücke in Trier,
Die Hamburger Speicherstadt,
Kanäle und andere Anlagen der Wassernutzung,
Die Einführung des Elektromotors,
Moderne Produktionsverfahren wie das Fließband,
Die Entstehung riesiger Großunternehmen wie Siemens sowie
Die stetigen Entwicklung der Nachrichtentechnologie während der Nachkriegszeit.


1. Auflage 2016, 432 Seiten, mit fast 1500 Abbildungen, 23,5 x 29,7 cm, Fadenheftung, gebunden,
Euro 39,90
ISBN 978-3-945880-09-8

Diese Kategorie durchsuchen: Vereinigung der Landesdenkmalpfleger e.V.
1 Ergebnis