Jörg Haspel (Hrsg.)

Welterbe weiterbauen –
St. Petersburg und Berlin-Potsdam

СОХРАНЯТЬ И РАЗВИВАТЬ ВСЕМИРНОЕ НАСЛЕДИЕ –
САНКТ-ПЕТЕРБУРГ И БЕРЛИН-ПОТСДАМ

Wegen ihrer herausragenden universellen Bedeutung stehen sie unter dem Schutz der UNESCO Welterbekonvention, die die Bundesrepublik Deutschland schon 1976, die DDR und die UdSSR 1988 unterschrieben haben. Als »Erbe der ganzen Menschheit« sind seitdem ueber 50 einzigartige Kultur- und Naturstaetten in der erweiterten Bundesrepublik und auf dem Gebiet der heutigen Russischen Foederation in die Welterbeliste eingetragen worden.

Im Auftrag des Petersburger Dialogs haben ICOMOS Russland und ICOMOS Deutschland die Welterbekomplexe in den Metropelenregionen St. Petersburg und Berlin-Potsdam unter die Lupe genommen. Konservatoren und Museumsexperten, Architekten und Stadtplaner stellen die weitlaeufige Welterbelandschaft der beiden traditionsreichen Metropolen vor und vergleichen in Fallstudien die Konfliktlagen und Loesungansaetze, die sich fuer die Verantwortlichen aus den Erhaltungsverpfichtugen und Modernsierungsbestrebungen in den Welterbestädten St. Petersburg und Berlin sowie Potsdam ergeben.

ICOMOS – HEFTE DES DEUTSCHEN NATIONALKOMITEES XLIX
1. Auflage 2010, 184 Seiten, russisch, deutsch, zahlreiche Abbildungen, broschiert, 21.0 x 29.7 cm, Euro 19.80, ISBN 978-3-930388-57-8




Auch zu beziehen über:





Druckbare Version


Das architektonische Erbe der Avantgarde The Giant Buddhas of Bamiyan